Stratus 4
  • Info
  • Daten
  • Farben
  • Fotos
  • Downloads

Wichtige Infos

Merkblatt > Download

Sicherheitshinweis > Download

Zielgruppe

Wettkampf - und Streckenpiloten mit höchsten Leistungsansprüchen.

Konstruktion

Nach dem offiziellen Rückzug von SWING aus dem Wettkampfgeschehen ist die Entwicklung im Hochleisterbereich natürlich nicht stehen geblieben.
Das erklärt auch, warum es sich hier schon um die 4. Version aus der STRATUS – Reihe handelt. Swing hat sich entschlossen, den Wettkampf- und Streckenpiloten diesen Schirm nicht vorzuenthalten und bietet den Stratus 4 auf Anfrage interessierten Fliegern dieser Zielgruppe an.
Michael Hartmann hat seine ganze Wettkampferfahrung in dieses Produkt einfließen lassen und konnte mit dem STRATUS auf dem Stubai Cup 2002 die Fachwelt beeindrucken. Der STRATUS wurde ebenso wie der ASTRAL mit einem neuen Entwicklungsprogramm konstruiert.
Zum ersten Mal können Verformungen der Kappe bei der Abwicklung berücksichtigt werden. Die unerwünschte Mikrofaltenbildung in der Kalotte konnte dadurch deutlich reduziert werden, was sich direkt auf Gleitleistung und Geschwindigkeit auswirkt.
Des Weiteren sorgt die homogenere Abwicklung für ein nahezu makelloses und harmonisches Erscheinungsbild.

Verarbeitung

Auch beim STRATUS kommt eine neue Materialkombination zum Einsatz.
Für das Obersegel wird ein 44 g/m Silikontuch von Perseverance verwendet.
Als Untersegel wird das bewährte WT 7 von Toray verwendet.
Durch diese Materialkombination kann die Feuchtigkeit trotz hohen Porositätswerten beim Obersegel aus dem Innern des Gleitschirmes durch Diffusion entweichen.

Flugverhalten

Nach Vergleichen mit den derzeit besten Wettkampfschirmen auf dem Stubai Cup 2002 steht fest, dass der STRATUS einer der leistungsstärksten Schirme im Hochleisterbereich ist.
Sein, für diese Kategorie einfaches Startverhalten und die, für geübte Piloten, beherrschbaren Reaktionen auf Kappenstörungen machen den STRATUS nicht nur für die absolute Weltelite interessant.

Target groups

Competition and cross-country pilots with the highest performance requirements.

Construction details

SWING has officially withdrawn from the competition scene, but the development of high-performance wings has of course continued.
This explains why we already have here the 4th generation STRATUS. Swing has decided not to withhold this glider from competition and cross-country pilots and is making the Stratus available to this group following requests from interested pilots.
Michael Hartmann has put all of his competition experience into this product and impressed the experts with the STRATUS at the Stubai Cup 2002. Like the ASTRAL, the STRATUS was also designed with a new software programme.
For the first time, attention can be given to distortions in the canopy right from the paraglider's development phase. This noticeably reduces the undesirable micro-folds in the fabric, which has a direct effect on glide performance and speed.
Furthermore, the more uniform development ensures an almost flawless and integrated picture of the physical characteristics of the paraglider.

Materials

A new combination of materials is also used for the STRATUS.
We have used a 44 g/m silicone fabric from Perseverance for the top surface.
The proven WT 7 from Toray is used for the bottom surface.
This combination of materials allows moisture to escape from the inside of the paraglider by diffusion, despite a good porosity reading for the top surface.

Flying characteristics

Comparisons with the world's current best competition gliders at Stubai Cup 2002 show that the STRATUS is one of the strongest performing wings in the high-performance area.
It has good launch behaviour and this, along with its response to problems during flight, which can be mastered by proficient pilots, mean that the STRATUS is of interest for more than just the world elite.

Stratus 4 22 24 26
* Breitenerprobung      

LTF Musterprüfung

BE * BE * BE *
Startgewicht (kg) Min/Max inkl. Ausrüstung - offene Klasse 76 - 100 86 - 110 96 - 120

Zellen

72 75 75

Flügelfläche (m²)

25 27 28,5

Flügelfläche projiziert (m²)

21,8 23,6 25,7

Spannweite (m)

12,75 13,14 13,5

Spannweite projiziert (m)

9,7 10,23 10,78

Streckung

6 6,2 6,2

Schirmgewicht (kg)

6,6 7 7,3

Max. Geschwindigkeit (km/h)

60 60 60

Trimmgeschwindigkeit (km/h)

39-40 39-40 39-40

Sonderdesigns

Prinzipiell gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, den Schirm individuell zu gestalten:

  • einerseits mit einem Sonderdesign (siehe oben)
  • andererseits durch die Anbringung von Werbeschriftzügen.

Gleitschirmsponsoring leicht gemacht

Hier Daten und Fakten die dir bei der Aquise oder Bewerbung bei möglichen Sponsoren Hilfestellung leisten können.

Sonderdesigns

Hinweis

Die Lieferzeit für Sonderfarben kann je nach Kapazitätsauslastung unserer Produktion stark variieren. Bitte erfrage daher bei Deinem Händler die jeweils aktuelle Lieferzeit.

Stratus 4 SplitGallery Image

Foto: Björn Hänsler - Location: Bregenzerwald / Austria

Stratus 4 DE EN FR ES IT

Merkblatt 1

PDF

PDF

-- --

PDF

Sicherheitshinweis

PDF

PDF

--

PDF

PDF

Stratus 4 22 24 26

Leinenverbindungspläne

PDF

PDF

PDF